Mario Milanollo, B-Liga Mitte 2020, Rd. 7

Ich möchte hier meine Partie aus der Meisterschaft 2019/2020 gegen Anton Leier vorstellen, die von einer Springerwanderung des weißen b1 Springers bis nach h2 geprägt war. Entgegen der Annahme, dass mehrmaliges Ziehen mit einer Figur in der Eröffnung leicht auszunutzen ist, gelang es mir hier nicht einen Vorteil daraus zu schlagen. Teils, wegen der geschlossenen Stellung, vor allem jedoch dadurch, dass ich die Stellung nicht positionsgerecht behandelt habe.

Nachdem ich meinen Vorteil nach und nach verspielt hatte und meine Königsstellung entblöste, hätte Weiß ein schönes Gegenspiel einleiten und die Partie ausgleichen können (siehe dazu das Diagramm nach dem 23. Zug). Im entscheidenden Moment hat mein Gegner jedoch seinen weißfeldrigen Läufer (und weitere Figuren) aus dem Spiel ausgeschlossen, und mir damit die Möglichkeit eines Königsangriffs gegeben. Diesen konnte ich mit einem Damenopfer abschließen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.